männer in strapsen, how we love them

Sex, Provakation, Persiflage, Spaß und Politik in Richard O’Briens Rocky Horror Show  – und wer sind eigentlich diese Leute, über die da gesungen wird?

Richard O’Brien: The Rocky Horror (Picture) Show

Billig gehöre zum Konzept der Rocky Horror Show, schreibt die Mittelbayrische Zeitung . Recht hat sie. Denn billig ist hier keine Beleidung, sondern Programm: Rocky Horror, das ist das intelligente, anspielungsreiche Spiel mit dem Trash. Aber die Show ist mehr als das: eine dicke Provokation, eine große Party und ein kleines bisschen politisch ist sie dann auch irgendwie.

Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Bühne, Film | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

out of the blue, into the black

Georg Büchner und Kurt Cobain

Stadttheater Krefeld/Mönchengladbach: Lenz

Als die Band Nirvana Anfang der Neunziger Jahre „Smells Like Teen Spirit“ sang, wurde das Lied zur gefeierten Hymne des Grunge. Cobain beendete sein Leben 1994 mit einer Überdosis Heroin und einem Kopfschuss. Es sei besser auszubrennen, als langsam zu verblassen, zitierte er mit den letzten Worten seines Abschiedsbriefs Neil Young. Einen heutigen Kurt Cobain präsentiert uns das Theater Krefeld in Figur des Schriftstellers Jakob Michael Reinhold Lenz. Es handelt sich um die Adaption der Novelle Georg Büchners. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bühne, Schauspiel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

was man sich so leisten kann

Empörter Leserbrief zum Artikel „Sie spinnen, Herr Jauch!“ von Maike Winnemuth im Magazin der Süddeutschen Zeitung (Heft 42/2010)

Liebes Süddeutsche Zeitung Magazin, liebe Frau Winnemuth,

wer sind Ihre Leser? Liest man Ihren Artikel „Warum gehen Sie noch arbeiten“, muss man vermuten: Menschen mit den entsprechenden Schul- bzw. Universitätsabschlüssen und einem gewissen finanziellen Rückhalt. Vermutlich ist dem tatsächlich so, vermutlich bilden genau diese Menschen ihre Leserschaft. Ist dies jedoch ein Grund dafür, all jene, die nicht Teil dieser Gruppe sind, auszugrenzen, ja, zu verhöhnen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Print | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen